* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



Wolf's Lair

* mehr
     Schreiben?
     Zitate...

* Links
    
     =DigitalFrost=
    
    

* Letztes Feedback
   21.04.18 05:45
    E é bom prestar atenção
   7.05.18 14:20
    Gostei o fotos , eu rea
   7.05.18 14:22
    Gostei o fotos , eu rea
   17.06.18 05:13
    Dies ist ein sehr intere
   27.06.18 04:58
    casino online casino c
   27.06.18 04:59
    casino online casino c








Auszug aus einer Email von mir

=================
Hast du jemals das Bildnis des Dorian Gray gelesen?

Entweder wird es ein tolles Buch oder ein Scheissbuch... ich bin mir da extrem unsicher...

Seite 40 erreicht.
Wenn ich durch bin, berichte ich... aber das Buch könnte vielleicht was für dich sein... ich identifiziere mich auf einer Seite mit Lord Henry und auf der nächsten hasse ich ihn, danach kommt er mir wieder extrem nahe vor... und dann wieder nicht..
=================

jetzt die große Frage:

geht das nur mir so oder ist das Buch einfach so gemacht?
24.4.07 20:35
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rafael / Website (24.4.07 23:05)
Hi Fen,

obwohl ich viel von Wilde gelesen habe, ist Dorian Grey nicht dabei. Hab mal am Strand in Italien das Hörspiel dazu angehört, so dass ich den Plot kenne.
Es ist nie verkehrt Wilde zu lesen. Da ist kein Werk Verschwendung, auch wenn es sich bei einigen Passagen ziehen wird (Stichpunkt: Edelsteine), aber das ist halt Ästhetizismus.
Wenn Du diese widersprüchlichen Gefühle zu den Charakteren hast, ist das ein gutes Zeichen, denn das Paradoxe ist Wildes Liebling. Und wie Du es selbst erlebst ist es ein Genuß von ihm komponiert.
Schreib ruhig mehr von Deinen Leseerfahrungen, wenn Du weiter bist.

Gruß
Rafael


Lynx (24.4.07 23:13)
also, ich hab das buch irgendwann beiseite gelegt. ich kann mir net helfen, aber ich fands einfach nicht mein geschmack. dafuer war das vorwort in meinen augen eins der genialsten, die ich je gelesen habe.


Ryu (25.4.07 15:05)
Hätt ichs gelesen, könnt ich dir sicher (oder auch nicht weiterhelfen).
Aber Bücher sind eh total hinterlistig, wenn man sie liest tauchen nirgendwo Fragen dazu auf, wenn man ein Buch jedoch nicht liest springen einem täglich Dinge ins Gesicht für die man sie hätte lesen müssen.


hannah / Website (25.4.07 19:03)
Lustig, dass du eines meiner Herzensbücher liest, also spiele ich mal die Pro-Seite zu Lynx-Contra.

Habe das Buch erst vor zwei Jahren gelesen oder besser verschlungen! Es lag voll auf meiner Linie und auch ich war zwiegespalten allerdings nicht nur bei Sir Henry, sondern auch bei Dorian.

... nothing left to say. Ich fand es hinreissend... es hat mich zum denken angeregt, da es mir schwer fiel, einfach nur lesender aussenstehender Konsument zu sein, sondern ich gezwungen war, konstruktiv über das Geschriebene nachzudenken und zu überlegen, wie ich dazu stehe.

PS: Ich schließe mich Rafael an: Mehr interessante Leseeindrucksdiskussionen!


FeN (25.4.07 20:02)
ich wünsche mich zurück in die zeit der Deutschklausuren in der in geschlossenen Klassenzimmern darüber diskutiert wird wie man die Leute sieht...

ich breche hier ab und mach nen eigenen Eintrag draus...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung